Fortbildung Psychomotorik

Bild zum Eintrag Fortbildung Psychomotorik

Hier in der Mikina wollen wir die Psychomotorik, besonders in der Pädagogik, ausbauen. Dazu gab es für unsere Pädagogen und Physiotherapeuten eine Fortbildung, die sich über zwei Wochenenden erstreckte. Dabei lernten die Mitarbeiter viele neue Methoden kennen, wie man beispielsweise die Fein- und Grobmotorik oder die Balance der Kinder trainieren kann.

Ab sofort werden die Psychomotorikstunden abwechselnd von den Pädagogen und den Physiotherapeuten gehalten.

Der Kleinkindbereich hat sich etwas besonderes für das Krabbelturnen (Name für Psychomotorik bei den Kindern U3) überlegt, nämlich die Stunden mit Themenwelten zu verbinden, die mit passender Musik im Hintergrund begleitet werden. Zum einen gehen die Kleinen mit den Eltern auf eine Schatzsuche, bei der sie durch einen Dschungel müssen und über Wasser, wo Krokodile lauern oder auch auf einen Berg steigen. Ein anderes Mal geht es in den Zauberwald, wo sie auf Trolle und Feen stoßen und von Einhörnern gezogen werden. Viel Action gibt es bei einer Reise durchs Weltall, wo sie mit einem Raumschiff durch die Galaxis fliegen und Meteoriten ausweichen müssen.

Bei allen Stunden gibt es eine feste Einleitung mit Liedern, den Hauptteil mit Spielen und Stationen und eine Entspannung, bei der entweder der gefundene Schatz verputzt wird oder "der Zauberer einen Hexenschuss hat" und die Kleinen massiert und geknuddelt werden.

Im Kindergarten und Hort werden Stationen aufgebaut, bei denen man seine Geschicklichkeit und Schnelligkeit unter Beweis stellen kann oder Spiele, bei denen man mal richtig Dampf ablassen und sich austoben kann.